Mangas and More

Ein Forum für Mangafanatiker und Animefans
 
StartseiteStartseite  KalenderKalender  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  

Teilen | 
 

 Eine theoretische Frage (warnug: Viel zu lesen)

Nach unten 
AutorNachricht
Loki Feuerbringer
SSJ3
SSJ3
avatar

Anzahl der Beiträge : 15252
Bewertungssystem : 2
Anmeldedatum : 19.08.09

Charakter der Figur
Name:
Rasse:
Aussehen:

BeitragThema: Eine theoretische Frage (warnug: Viel zu lesen)   Di Mai 25, 2010 7:48 pm

Ich hab eine Frage für euch, eine über die ich lang nachgedacht hab.
Dragonball ist, wenn schon nicht die beliebteste, eindeutig die polarisierendste Animeserie der Welt. Es gibt Leute die lieben sie über alles, und es gibt Leute, die sie auf den Tod nicht ausstehen können. Und beide Seiten haben ihre berechtigten Argumente. Aber ich hab mich folgendes gefragt...

Stellt euch vor es ist 1989 in Japan. Die Dragonball-Reihe hat ihr Ende damit gefunden, dass unser Held Son Goku triumphiert hat, der böse Oberteufel ist besiegt, die Welt ist in Sicherheit.
Akira Toriyama kündigt jedoch eine neue Reihe unter dem Titel Dragonball Z an, die die Geschichte fortsetzt.
Was dannn passiert wissen wir alle, aber hier wirds interesannt: Stellt euch folgendes vor. Der Manga kommt raus, es wird wie gewohnt ein Anime draus produziert... aber es läuft nicht so, wie es in unserer Realität gelaufen wäre.
Die Serie behält ihren Kern bei. Die Designs der Charaktere und der Welt bleiben gefestigt in den Wurzeln von chinesischen und japanischen Volkssagen und 70er Jahre-Kungfufilmen. Die magischen Elemente bleiben im Vordergrund. Es werden nie Aliens, andere Dragonballs oder ähnliches erwähnt. Piccolo bleibt ein Dämon, Son Goku bleibt Waisenkind mit einer geheimnisvollen Herkunft und einem Fluch der in jeden Vollmond zu einem Monsteraffen werden lässt. Auch Supersaiyajins tauchen nie in irgendeiner Form auf.
Der allgemeine Ton der Sendung bleibt eine fröhlich gestimmte Martial-Arts-Komödie mit Fantasy und auch wenn die Storylines mit der Zeit ernster werden bleiben die Serie und die Charaktere ihren Wurzeln treu.
Die Kampfkräfte steigen nie auf so lächerlich hohe Niveaus, dass damit Planeten vernichtet werden könnten.
Neue Charaktere wie Vegeta, Trunks und Freezer tauchen auf wie gehabt, wenn auch vielleicht unter anderen Namen und in anderer Gestalt. Später sehen wir auch wie normal, dass hinter den mystischen Elementen Leute wie Enma und die Kaios und Kaioshins sitzen. Nur diesmal ist ihre Existenz nicht ganz so verwirrend, denn das Genre blieb ja immer bei Fantasy und ging nie in Science-Fiction über.

Was passiert? Hat die Sendung den selben Erfolg? Mehr? Geht sie unter?
Wird man im Jahr 2010 dieser theoretischen Geschichte auch mit so stark gemischten Gefühlen auf Dragonball zurückblicken, oder ist man sich einig, dass sie totaler Schrott war? Oder vielleicht ein zeitloser unterschätzter Klassiker?
Nach oben Nach unten
 
Eine theoretische Frage (warnug: Viel zu lesen)
Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Eine Frage an die Männer:Warum verliebt ihr euch so schnell?
» Wie mach ich eine Bewerbung
» Wir machen eine Beziehungspause
» weil ich schon wieder zu viel gedanklich plane...
» Mein Ex hat eine neue Freundin =(

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Mangas and More :: Mangas und Anime :: Dragonball :: Die Serie-
Gehe zu: